Ihre Frage

Welche Leistungen werden bezahlt, wenn man am Wochenende zur Familie fährt?

Unsere Antwort

Fahrten: Wenn Menschen mit Behinderungen, die in besonderen Wohnformen (bisher „stationäre Einrichtung“ genannt) leben, am Wochenende zu ihren Familien nach Hause fahren, bekommen sie die Bus- oder Bahnfahrten (2. Klasse) bezahlt. Wenn jemand keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann, wird im Einzelfall entschieden, wie viel von den Fahrtkosten übernommen werden kann.

Versorgung: Es gibt keine extra Auszahlung für den Lebensunterhalt, wenn man am Wochenende bei der Familie ist. Das Geld für die Versorgung an solchen Wochenenden gehört zum Regelsatz, den das Sozialamt bezahlt. Dieser Regelsatz wird vom Sozialamt auf das Konto überwiesen, das der Mensch mit Behinderungen dafür angegeben hat. Das Geld ist also schon auf dem Konto und muss nicht mehr extra ausgezahlt werden.

Häusliche Pflege: Die Pflegekasse kann die Pflege von Menschen mit Behinderungen, die einen Pflegebedarf haben, an Familienwochenenden tragen. Dafür muss der betroffene Mensch mindestens den Pflegegrad 2 haben. Wenn diese Leistungen nicht ausreichen, wird darüber hinaus vom örtlichen Sozialhilfeträger eine Leistung bezahlt, zum Beispiel für einen Pflegedienst.