check-circle Created with Sketch.

Ihre Frage

Woher weiß ich, ob ich derzeit Wohngeld bekomme und wer bekommt das Wohngeld ab 2020?

Unsere Antwort

Der LWL stellt bis zum Jahresende 2019 alle Wohngeldanträge und informiert alle wohngeldberechtigten Menschen über:

  • ihre Wohngeldberechtigung,
  • das zuständige Wohngeldamt,
  • die Höhe und
  • den Bewilligungszeitraum des Wohngeldes.


Für Menschen, deren Bewilligungszeitraum über den 31. Dezember 2019 hinausgeht, soll das Wohngeld zunächst weitergewährt werden. Der LWL kümmert sich darum, dass die Wohngeldämter das Wohngeld ab dem 1. Januar 2020 direkt an den wohngeldberechtigten Menschen zahlen. Dafür ist es wichtig, dass man dem Wohngeldamt die Kontoverbindung mitteilt.

Ab dem 1. Januar 2020 ist der Mensch, der Wohngeld bekommt, dann selbst dafür verantwortlich, dem Wohngeldamt mitzuteilen, wenn sich seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse ändern, zum Beispiel, weil man umzieht, den Job wechselt oder in Rente geht. Der Wohngeldbescheid gilt immer für einen Bewilligungszeitraum.  Daher muss der Mensch, der Wohngeld bekommt, ab 2020 auch daran denken, einen Folgeantrag zu stellen bevor dieser Bewilligungszeitraum abläuft.

Bis zum 1. Januar 2020 schließen Menschen, die in besonderen Wohnformen leben, Mietverträge mit ihren Einrichtungen. Diesen neuen Mietvertrag muss man ans Wohngeldamt schicken. Dort wird dann im Einzelfall geprüft, ob sich der neue Vertrag auf das derzeitige Wohngeld auswirkt. Wenn sich etwas verändert, bekommt der Mensch einen neuen Wohngeldbescheid.

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über das Wohngeld erfahren möchten.