check-circle Created with Sketch.

Besondere Wohnform

Früher lebten einige Menschen in Heimen, auch Wohnheime oder vollstationäre Einrichtungen genannt. Das sind jetzt die „Besonderen Wohnformen“.

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) wurde geschaffen, damit Menschen mit Behinderungen mehr Freiheiten haben und ein individuelleres und selbstbestimmtes Leben führen können. Deshalb werden in solchen Wohnformen zukünftig auch die sogenannten existenzsichernden Leistungen vom Menschen mit Behinderungen selbst verwaltet.

Als das Gesetz diskutiert wurde war die freie Wahl der Wohnform ein großes Thema. Die Wohnform soll sich nach dem Bedarf der Menschen richten, nicht umgekehrt. Die meisten Menschen sollen deshalb in einer eigenen Wohnung leben können. Manche Menschen brauchen aber viel Betreuung. Dafür ist es notwendig, viele verschiedene Betreuungspersonen und Angebote in einem Haus zu organisieren. Das ist besonders im Vergleich zu einer eigenen Wohnung. Deshalb heißt diese Wohnform „Besondere Wohnform“.